VfL Eintracht Mettingen 1921 e.V.
Home » Aktuelles » Fußball-Ferien-Freizeit in Hennef
01.08.2019

Fußball-Ferien-Freizeit in Hennef

12 Nachwuchskicker der Jugendabteilung machten sich in den Sommerferien auf den Weg zur Sportschule nach Hennef (http://www.sportschule-hennef.de). Die Betreuer Sarah Feld und Igor Speter begleiteten die 7-tägige Fußball-Ferien-Freizeit, bei dem verschiedene Jahrgänge vertreten waren.

Jeder Tag war gespickt mit mehreren und unterschiedlichsten Programm-Inhalten (wie z.B. Wheelsoccer, Stadionführung, Spikeball, Kletterwald, und und und), so dass keine Zeit für aufkommende Langeweile war. Trotz des teilweise sehr heißen Temperaturen: ein rundum gelungener Trip, der nach Wiederholung schreit. Tolle Sache!

Das Tagebuch und ein paar ausgewählte Fotos im folgenden (mehr Fotos unter facebook - VfL Eintracht Mettingen-Jugendfussball):

+++ Tag 1 +++
Nach der sicheren Ankunft in der Sportschule Hennef erfolgte eine kurze Begrüßung und das nachgeholte Mittagessen. Nach unzähligen Fehl-Feueralarmen, konnten wir endlich unsere Zimmer beziehen und die Jungs hatten noch Zeit sich im Freibad abzukühlen. Nach dem Abendessen haben wir uns noch etwas bewegt und die truppe vom SV Höxter auf dem Minispielfeld herausgefordert. Ein ausgeglichenes Spielchen.

+++ Tag 2 +++
Zunächst stand der Erwerb des Fußballabzeichens, welches alle bestanden haben, und der Besuch des DFB-Mobils auf dem Programm. Nach drei Stunden Fußball in der Hitze, wurde nach dem Mittagessen direkt das Freibad gestürmt. Ab 16 Uhr folgte der kurzweilige Vortrag von David Kadel über Motivation. Nach dem Abendessen wollten die Jungs unbedingt noch Kicken und spielten in gemischten Teams mit Hansa Lübeck bis in den späten Abend.

+++ Tag 3 +++
Heute stand direkt nach dem Frühstück die Fahrt nach Köln auf dem Programm. Zunächst wurden wir am Dom abgesetzt und die Jungs konnten sich frei in der Stadt bewegen. Bemerkenswert, dass alle 12 gemeinsam und nicht in Kleingruppen unterwegs waren. Neben einem selbstausdedachtem Spiel, blieb noch Zeit zum Shoppen und den Dom von innen zu besichtigen. Danach ging es weiter zur Stadionführung des 1. FC Köln. Der Blick hinter die Kulissen (Kabine, Loge etc.) hat den Jungs super gefallen. Im Anschluss an die Ankunft in Hennef, gab es wieder mal eine Abkühlung im Freibad. Nach dem Abendessen, gab es ein Kleinfeldturnier mit Mixedteams in der Kunstrasenhalle. Auch dort zeigten unsere Jungs tolle Leistungen.

+++ Tag 4 +++
Wieder ein voller Terminkalender. Am morgen ging es direkt zum Wheelsoccer. Eine ganz neue Erfahrung im Rollstuhl Sport zu machen, doch alle Spieler samt Trainer hatten richtig Spaß. Nach dem Mittagessen folgte das Teambuilding: Drei Stunden stellten sich die Jungs den Herausforderungen. Glück, Geschick, Kommunikation und Zusammenhalt waren gefragt. Nach dem Abendessen entschieden sich unsere Jungs für das Angebot Spikeball zu spielen und die anschließende Abkühlung im Freibad durfte natürlich nicht fehlen. Ein anstrengender, aber rundum gelungener Tag.

+++ Tag 5 +++
Nach einem anstrengenden Vortag, ließen wir es "etwas ruhiger angehen". Morgens war das Turnier der Vereine angesagt. Wir konnten 9 Punkte aus 4 Spielen holen, trotz der Mischung aus 4 unterschiedlichen Teams. Nach dem Mittagessen hatten wir Freizeit und die Jungs gönnten sich mal eine Pause ;-). Nachmittags folgte ein Internes Teambuilding und im Anschluss wurde gemeinsam das EM Finale der U19-Frauen geschaut. Die Jungs fieberten voll mit für die DFB-Elf, doch es hat leider nichts genützt (1:2-Niederlage gegen Frankreich). Nach dem Abendessen wünschten sich die Jungs nochmal Spikeball und den mittlerweile obligatorischen Freibad-Besuch.

+++ Tag 6 +++
Der letzte komplette Tag in Hennef geht zuende. Die Jungs starteten mit Outdoorspielen, unter Anleitung in gemischten Teams. Zeitgleich hatten die Trainer und Betreuer einen Austausch mit der Egidius-Braun-Stiftung des DFB und einen Vortrag zum Thema "Versicherung und Aufsichtspflicht von Übungsleitern". Einige Anekdoten regten durchaus zum Nachdenken an. Nach dem Mittagessen ging es in den Kletterwald Hennef. Alle hatten sichtlich Spaß und nutzen die 180 Minuten voll aus. Zum Abschluss gab es Hot Dogs in der Sportschule, was bei den Jungs sehr gut ankam. Im Anschluss folgte der Gang ins Freibad und zum Abend ein Vortrag zum Thema Ehrenamt. Danach packten die Jungs ihre Koffer und hatten Freizeit. Eine unvergessliche Woche geht so langsam zuende.

+++ Tag 7 +++
Nach dem Frühstück stand noch die Siegerehrung auf dem Programm. Wir waren mehrfach vertreten: Vier Spieler waren in den Teams die die ersten drei Plätze bei der Weltmeisterschaft belegten. Ein Geburtstagskind war dabei. 12 von 12 Spieler schafften das DFB- Fußballabzeichen (4× Gold, 7x Silber, 1x Bronze; einer der "Goldjungs" sogar mit dem Höchstwert aller Teilnehmer). Der Verein wurde auch noch ausgezeichnet und bekam Geschenke. Eine reibungslose Rückfahrt und ein Geschenk der Eltern an die Trainer rundeten die Freizeit ab. Eine tolle Erfahrung. DANKE an die Fußball-Ferien-Freizeit in Hennef und die DFB-Stiftung Egidius Braun (https://www.dfb.de/dfb-stiftung-egidius-braun/)!