VfL Eintracht Mettingen 1921 e.V.
Home » Aktuelles » Fußball: Schulte Laggenbeck bleibt Vorsitzender
Foto von links nach rechts: Stefan Pasalic, Thomas Abke, Rainer Büscher, Jörg Misch, Martin Schulte Laggenbeck, Maik Tenberg, Kathrin Speter, Niklas Michel. Es fehlen: Gregor Overberg und Patrick Nagelmann
Foto von links nach rechts: Stefan Pasalic, Thomas Abke, Rainer Büscher, Jörg Misch, Martin Schulte Laggenbeck, Maik Tenberg, Kathrin Speter, Niklas Michel. Es fehlen: Gregor Overberg und Patrick Nagelmann


Mitgliederversammlung der Fußballer:
74 Vereinsmitglieder wählen neuen Vorstand

09.04.2019

Martin Schulte Laggenbeck ist bei der Mitgliederversammlung am letzten Freitag (05.04.) als Vorsitzender der Fußball-Abteilung klar bestätigt worden. Zum stellvertretenden Vorsitzenden ist Jörg Misch gewählt worden.

Darüber hinaus wurden Thomas Abke (Geschäftsführer), Jörg Misch (Kassenwart), Maik Tenberg (Schriftführer / Medienwart), Gregor Overberg (Schiedsrichterwart) und die Beisitzer Kathrin Speter, Rainer Büscher und Niklas Michel in Ihren Ämtern bestätigt. Als neue zusätzliche Beisitzer konnten Stefan Pasalic und Patrick Nagelmann gewonnen werden. Damit konnte der Vorstand wieder aufgestockt werden, nachdem während der letzten Amtsperiode Stefan Büscher (stellvertr. Vorsitzender) und Wolfgang Michel (Beisitzer) zurückgetreten waren.

Vor den Wahlen hat es einen ausführlichen Rückblick über die vergangenen zwei Jahre gegeben. Martin Schulte Laggenbeck ging dabei auf zahlreiche Umsetzungen ein:

-          Verteilung eines Leitbildes
-          Neue Webseite
-          Erhöhung der Mitgliedsbeiträge
-          VfL - Galaparty
-          Veränderungen am Berentelg-Platz (neuer Ballfangzaun, Rasenmäh-Roboter) und der Berentelg-Halle (Verkaufsbereich)
-          Umbau Tüöttensportpark (Kabinen, Geschäftszimmer, Vereinsheim, Toiletten, etc.)
-          Neues Schließsystem für den Tüöttensportpark und am Berentelg

Schulte Laggenbeck wies darauf hin, dass es immer schwieriger wird Personen für das Ehrenamt, für Trainer- und Betreuerposten und für Arbeitseinsätze zu gewinnen. Als positives Gegenbeispiel dient hierbei der letztjährige Arbeitseinsatz am Tüöttensportpark.

Im Anschluss folgten die Berichte zu den Senioren, den Junioren, der Alt-Herren, der Inklusionsgruppe, den Schiedsrichtern und zur Kassenlage und den Mitgliederzahlen. Erwähnenswert ist an dieser Stelle, dass es innerhalb von zwei Jahren gelungen ist, den Schiedsrichterbestand von drei auf elf zu erhöhen. Die Herausforderung wird sein, die teils jungen Schiedsrichter dabei zu behalten und möglichst noch weitere hinzu zu gewinnen.

Nach den Wahlen gab Martin Schulte Laggenbeck einen Ausblick auf weitere kurz- bis mittelfristige Projekte am Tüöttensportpark, z.B. Austausch der Betontreppe, Eröffnung der Geschäftsstelle, Einsatz von Rasenmäh-Robotern oder der Errichtung einer Tartanbahn und weiterer Leichtathletik-Ausstattung, welche mit einer mehrwöchigen Sperrung des Hauptplatzes (Frühsommer / Sommer) verbunden ist.

Tobias Stenzel und Christian Loetz nahmen kurz den Ball auf, als es um die sportlichen Ziele der ersten Mannschaft ging. Grundsätzlich wird der Anspruch in der nächsten Saison um den vordersten Platz zu spielen mitgetragen. Ohne zu sehr auf die Konkurrenz zu schauen, wird man diese nicht ganz außer Acht lassen können (Stichwort Bezirksliga-Absteiger).

Zuletzt gab es noch einen Ausblick auf das Jahr 2021, in dem der VfL sein 100jähriges Jubiläum feiert. Die Planungen hierzu werden in diesem und dem nächsten Jahr intensiviert werden. Wer den Verein dabei unterstützen möchte, kann sich gerne melden.

Hoch erfreut zeigt sich der Vorstand über das große Interesse an der Mitgliederversammlung. 74 Vereinsmitglieder waren dabei und toppten damit den Wert von vor zwei Jahren (60 Mitglieder). Zum Vergleich 2013 waren es noch 13 Mitglieder bzw. 25 Mitglieder im Jahr 2015. Auch wenn nicht immer alles rund läuft, zeigt dies dass wir auf einem guten Weg zu einer „Eintracht“ sind!