VfL Eintracht Mettingen 1921 e.V.
Home » Aktuelles » Verein hat Jubiläum schon im Blick
Der amtierende Vorstand des VfL Mettingen besteht in den kommenden zwei Jahren aus: Geschäftsführer Patrick Nagelmann (v.l.), dem stellvertretenden Vorsitzenden Martin Schulte-Laggenbeck, dem Vorsitzenden Peter Otte sowie dem Kassierer Thomas Scheuermann
Der amtierende Vorstand des VfL Mettingen besteht in den kommenden zwei Jahren aus: Geschäftsführer Patrick Nagelmann (v.l.), dem stellvertretenden Vorsitzenden Martin Schulte-Laggenbeck, dem Vorsitzenden Peter Otte sowie dem Kassierer Thomas Scheuermann

Verein hat Jubiläum schon im Blick

-Nur wenig Mitglieder bei Hauptversammlung-

Patrick Nagelmann ist neuer Geschäftsführer des VfL Eintracht Mettingen. Das entschieden die Mitglieder am Sonntagvormittag in der Gaststätte Pieper.
Turnusgemäß wird beim VfL während der Hauptversammlung stets die halbe Vorstandsmannschaft neu gewählt. Da jedoch der bisherige Geschäftsführer Rainer Schulte-Laggenbeck aus persönlichen Gründen sein Amt nach der Halbzeit niederlegte, wurde eine Neuwahl für die kommenden zwei Jahre notwendig.
Nagelmann übernimmt das Amt zunächst bis zum nächsten Wahltermin. Wiedergewählt wurden bei den Vorstandswahlen Martin Schulte-Laggenbeck als stellvertretender Vorsitzender sowie Thomas Scheuermann als Kassierer. Das Amt des Vorsitzenden Peter Otte stand diesmal nicht zur Wahl.

Einen Sozialwart wird es beim VfL Eintracht künftig nicht mehr geben. Das wurde bei der Versammlung ebenfalls beschlossen. Die Vorstandsmitglieder hätten mehrfach versucht, das Amt des Sozialwarts – Bestandteil des Gesamtvorstandes – neu zu besetzen, jedoch vergeblich. Daher habe der Vorstand überlegt, das Amt zu streichen und die Arbeit künftig von der Geschäftsstelle mit übernehmen zu lassen, erläuterte Vorsitzender Peter Otte den Mitgliedern die Problematik. Dafür sei eine Satzungsänderung notwendig, sagte der Vorsitzende. Diese wurde nach kurzen Rückfragen jedoch kurzerhand einstimmig beschlossen.

Nur teilweise zufrieden zeigten sich die Mitglieder des Gesamtvorstandes mit den Leistungen in den drei Vereinssparten Handball, Fußball und Badminton: Über den Aufstieg der ersten Seniorenmannschaft in die Badminton-Landesliga freuen sich die Vorstandsmitglieder sehr. Die Seniorenfußballer sowie die männlichen Handballspieler bleiben dagegen bisher – nach einer recht erfolgreichen Saison 2018/19 – in der laufenden Spielzeit etwas hinter den Erwartungen zurück. Lediglich das Damen-Handballteam ist erfolgreich: Sie übernahm, bisher ungeschlagen, die Tabellenführung in der Kreisliga.

Doch nicht nur Sport steht beim VfL hoch im Kurs. Auch die Gemeinschaft des 1500 Mitglieder zählenden Vereins wird stetig gepflegt. So ist der Kartenvorverkauf für die dritte Galaparty am Samstag, 11. Januar, bereits in vollem Gange. Und auch für das Jubiläumsjahr 2021 ist der Vorstand bereits aktiv: Zur 100-Jahr-Feier des VfL, zugleich auch das 75-jährige Bestehen der Handballabteilung, sind die ersten Planungen angelaufen. Für das Festwochenende am 21./22. August 2021 sollen Arbeitsgruppen für die konkrete Gestaltung der Feierlichkeiten gebildet werden.

Sorge bereitet dem Vorstand dagegen die Beteiligung an der Mitgliederversammlung: Mit nur 16 Teilnehmern inklusive Vorstand war diese am Sonntag sehr schwach besucht. Voraussichtlich soll deshalb beim nächsten Mal ein anderer Termin – wahrscheinlich ein Sonntagnachmittag oder ein Freitagabend gewählt werden. Die Mitgliederversammlung beim VfL ist alle zwei Jahre.


 „Quelle: Ibbenbürener Volkszeitung, 25 November 2019, Claudia Ludewig(Autor), ©ivz.medien GmbH & Co. KG , alle Rechte vorbehalten.“