VfL Eintracht Mettingen 1921 e.V.
Home » Fußball » Archiv 2017 » November » Pokalsieg für die A1 (20.11.)

20.11.17

A1 gewinnt ihr Auswärtsspiel gegen JSG Bevergern/Rodde mit 1:6.

Nach den ersten 45min sah man in den fragend Gesichter unserer Jungs. 45min lange liefen sie in einer Tour gehen eine sehr defensiv eingestellten Gegner an. Unzählige Torchancen wurden heraus gespiel, ob mal über Flügel oder auch mal durchs Zentrum gespielt, ob aus zweiter Reihe geschossen oder auch mal direkt vorm TW stand, der Ball wollte nicht ins Netz. Es war schwierig, gegen einer "Sechserkette" durchzudringen.

Erst in der 48min konnte dann endlich Danny Tautz, der von Oliver L. auf der linken Außenbahn angespielte wurde, zum erlösenden 1:0 abschließen.
In der 57min die Überraschung: ein Spieler der JSG drang zum erstenmal über linke Seite in unseren Strafraum ein und, aus meiner Sicht, mit einer mißlungene Flanke flog das Geschoss direkt über unsere Erik hinweg zum 1:1 ins Tor.

Nach einer kleine Taktischen Umstellung versuchten wir nochmehr Druck auf die JSG auszuüben, was uns auch gelang. Treffer durch Hendik H (67min), Janik. K. ( Elfmeter 72min), Ben H. (80min) und 2 x Jannik U.(75min; 87min) spielten wir uns ein 1:6 Endstand.
Es ist immer schwierig gegen einer Mannschaft zu spielen die sehr tief steht und nur mauert. Trotzdem hat unsere Truppe mit viel Geduld und Ehrgeiz ihr heutiges Ziel erreicht. Das einzige was man ihnen vorwerfen kann ist die schwache Chancenauswertung.

Nächste Woche treffen wie gleich zweimal bei einem Heimspiel auf Cheruskia Laggenbeck.
Sonntag Punktspiel und Mittwoch im Pokalspiel.

Eure A1 (Bericht von Torsten)

 



Die C1 verliert das Kreispokal Endspiel nach Elfmeterschießen gegen Arminia Ibbenbüren.

Nachdem unsere Mannschaft in der ersten Halbzeit um Spielkontrolle bemüht war und diese auch größtenteils herstellen konnte, ohne dabei zu großen Chancen zu kommen, ging man mit 1:0 nach einem Tor von Max in Führung. Obwohl man viele Spielanteile hatte, war die Führung zu diesem Zeitpunkt dennoch etwas glücklich, da das Team insgesamt etwas verunsichert erschien und Arminia durchaus zu Chancen kam.

In der zweiten Halbzeit gelang es dann nicht mehr ganz, die Spielkontrolle zu behalten und der Gegner drückte auf den Ausgleich. Unseren Jungs gelang es nicht mehr richtig, für Entlastung zu sorgen, da im Mittelfeld nicht mehr wirklich kombiniert wurde und zu viele Bälle in der Vorwärtsbewegung verloren wurden.
Unglücklich fiel dann der fällige Ausgleichstreffer, nachdem Enno einen Schuss nur abklatschen lassen konnte. Ein Wechsel war vorbereitet, Alexander schon an der Außenlinie und die Spieler auf dem Feld nicht hundertprozentig konzentriert, als Arminia den Freistoß ausführen konnte, o/ne das der Wechsel durchgeführt war.

In der Verlängerung kam dann Arminia zu großen Chancen und scheiterte in einer Doppelchance zweimal am Aluminium. Mit etwas Glück gelang der Einzug ins Elfmeterschießen.
Dort scheiterten unsere ersten beiden Schützen leider und der fürs Elfmeterschießen ins Tor gerückte Mathis A. konnte leider keinen Ball halten.

So verlor die C1 leider ein Finale in dem sie, wahrscheinlich auch bedingt durch die zu hohe Nervosität und den schwer zu bespielenden Boden, unglücklich, aber nicht unverdient, da sie einfach nícht zu hundertprozent die eigentlich mögliche Leistung abrufen konnte.
Schade, aber es stehen in der Hinrunde noch Spiele in der Bezirksliga an, wo man in dieser starken Runde weiterhin für Aufsehen sorgen kann! Kopf hoch, man kann nicht immer gewinnen! (LM)
 


Die D1 verliert im Finale mit 2:3 gegen Lengerich.

Nach der 2:0 Halbzeitführung glich Lengerich mit einem Doppelschlag aus. In einer spannenden Schlussphase fiel der Siegtreffer aus einer Freistossflanke zwei Minuten vor Schluss.
Die D-Jugend verpasst damit den dritten Titel in Folge. (LM)