VfL Eintracht Mettingen 1921 e.V.
Home » Fußball » Archiv 2017 » Oktober 2017 » So lief es am Wochenende (07/08.10)

D1 siegt gegen der ISV

07.10.17

Die D1 gewinnt das Spiel gegen die ISV mit 1:0 (1:0). Toller Gegner, viele Zweikämpfe und gute Stimmung, so lässt sich das Spiel zusammenfassen. Aufgrund der ersten Hälfte und der klareren Torchancen nicht ganz unverdient. ISV hatte mehr Ballbesitz, aber wir die besseren Chancen. Somit haben wir nun auch rechnerisch die Kreisliga A erreicht. Solche Spiele machen Lust auf mehr.
(Foto leider aus dem Archiv da heute bei dem Regen absolut nichts möglich war)(SF)







08.10.17

C1 geht als Sieger vom Platz!

Die C1 gewinnt gestern vollkommen verdient mit 2:1 (Hz. 1:1) gegen die ISV. Bereits zur Halbzeit hätte unser Team mit 2-3 Toren in Front liegen müssen, da sie sich bei spielerischer Überlegenheit beste Torchancen herausspielte, dabei aber am starken Torhüter scheiterten.

Wie so oft wurde die zweite Halbzeit dann etwas zäher, aber das viel umjubelte Siegtor stellte den verdienten Sieg sicher.

Damit stehen neben dem Halbfinaleinzug im Kreispokal bereits 9 Punkte nach 4 Spielen zu Buche. Zum Vergleich: In der starken letzten Saison waren es nach 10 Spielen nur 8 Punkte und das Aus im Kreispokal. Ein erfolgreicher Auftakt in die Saison, bei der der Kampf gegen den Abstieg im Mittelpunkt steht.

Starke Leistung! (LM)

(Fotos  von Thomas W.) 


08.10.17

B1 verliert Spiel gegen der ISV!

B1 verliert zuhause 2:3 gegen ISV. Die zweite unnötige Niederlage innerhalb 5 Tagen gegen den selben Gegner, wobei wir heute nicht so stark waren wie im Pokalspiel. Eigentlich fing alles vielversprechend an. Mirko erzielte in der 15. Min. das 1:0. Was dann folgte, kann man mit ungeordnetes Defensivverhalten betiteln. Um die beiden Gegentore bis zu HZ haben wir förmlich gebettelt.

Im zweiten Durchgang wurde es von unserer Seite etwas besser. Das durchaus haltbare 1:3 hatte dann trotzdem einen positiven Impuls. Fortan gingen wir konsequenter in die Zweikämpfe und kamen verdient zum Anschlusstreffer. Leider konnten wir, trotz guter Möglichkeiten, nicht mehr den Ausgleich erzielen. (JL)