VfL Eintracht Mettingen 1921 e.V.
Home » Handball » Archiv 2017 » November 2017 » Derbysieg festigt Tabellenführung (26.11.)
28.11.17


Damen: Derbysieg gegen HCI festigt Tabellenführung!

Am vergangenen Sonntagabend stand das letzte Heimspiel in der Hinrunde für die VfL-Damen auf dem Programm. Die Eintracht ist mit 10:0 Punkten zu dieser Zeit Tabellenführer und erwartete den Tabellenzweiten HCI. Das Mettinger Team freute sich schon anfangs sehr über die verhältnismäßig vielen Zuschauer, die es zu diesem Spiel in die Berentelghalle in Mettingen gezogen hatte.

Als bisher ungeschlagenes Team gingen die Damen hoch motiviert in die Begegnung und starteten direkt mit drei frühen Treffern von H. Hettlage (1:0; 2:0) und K. Lampe (3:0). Auch zeichnete sich zu Beginn der Partie vor allem die Mettinger Abwehr aus, sodass die Gastgeber erst in der 14. Spielminute ihr erstes Tor erzielen konnten (3:1). Doch die Eintracht legte direkt mit einem 4:1 (M. Leyschulte) und 5:1 (L. Shatri) nach. Der HCI blieb dran und verkürzte zum 5:2. Jetzt zogen die VfL-Damen noch einmal ihr Tempo an und bauten somit ihren Vorsprung mit einem Treffer von I. Meyer zum 6:2 aus. Über ein 6:3, 7:3 (K. Lampe) zum 7:4 und 8:4 (l. Shatri) erspielten sich die Gastgeber einen kleinen Vorsprung von 10:5 zur Halbzeit.

In der 2. Halbzeit konnten die Gäste des HCI durch den ersten Angriff auf 10:6 verkürzen. Die Antwort der Eintracht folgte jedoch direkt durch ein Tor von H. Hettlage (11:6). Der nächste Angriff von den Gästen konnte nur durch eine starke Abwehrleistung der Damen gestoppt werden, welche zu einem Siebenmeter für den HCI und kurz darauf zu einem 11:7 führte. Doch durch eine schnelle Mitte konnte das Team direkt dagegenhalten und mit einem weiteren Tor durch I. Meyer (12:7) abschließen.

Durch ein 12:8, 12:9; 13:9 und 13:10 wurde es in der 40. Minute noch einmal spannend. Die Truppe von Trainer Markus Nagelmann versuchte weiterhin in der Abwehr Stand zu halten und schnelle Bälle nach vorne zu spielen. A. Bibarzew gelang es durch einen tollen Einsatz den Ball zurückzuerobern und diesen auch im gegnerischen Tor zu platzieren (14:10). Der HCI verkürzte auf 14:11, doch das VfL-Team ließ sich nicht aus dem Konzept bringen und gab noch einmal Vollgas. Durch drei Tore in Folge von I. Meyer und M. Leyschulte (14:11, 15:11, 16:11) stand es auf der Anzeigetafel 17:11. Zwar verkürzte der HCI auf 17:12, jedoch antworteten die Gastgeber wieder direkt mit einem Treffer von A. Bibarzew (18:12).

Mit den Toren zum 18:13, 19:13 und 20:13 konnten die Mettinger Damen scheinbar den Sack zu machen. Auch der darauffolgende Treffer vom HCI zum 20:14 ist vom Publikum schnell verschmerzt worden, da K. Lampe direkt mit 21:14 konterte. Nachdem die Treffer zum 21:15, 22:15, 22:16 und 22:17 folgten, konnte die Mettinger Torfrau S. Schulte-Albermann 30 Sekunden vor Schluss den letzten Angriff der HCI-Damen abwehren und somit noch einmal einen langen Pass auf H. Hettlage einleiten, die zum glücklichen Endstand von 23:17 traf.

Der Sieg gegen die Damen des HCI ist sehr wichtig für das Mettinger Team, denn die Mannschaft hat sich ein großes Ziel für diese Saison gesetzt: Endlich Aufstieg!
Mit dem Punktekonto von 12:0 und noch vier offenen Spielen in der Kreisklasse Gruppe A liegen die Chancen derzeit gut sich für die Meisterrunde zu qualifizieren.

Das nächste Spiel der Damen findet erst wieder im neuen Jahr am 20.01.2018 in der Tüöttenhalle in Mettingen statt. In der Zwischenzeit wird sich das Team weiter vorbereiten und mit Trainingsspielen und –einheiten die freie Zeit nutzen, sodass im neuen Jahr direkt wieder angegriffen werden kann.

Tore für den VfL Mettingen:
I. Meyer, K. Lampe (je 5)
H. Hettlage, M. Leyschulte (je 4)
A. Bibarzew, L. Shatri (je 2)
M. Tatje (1)

Gehaltene Bälle:
S. Schulte-Albermann (18)



Weitere Ergebnisse vom Wochenende in der Übersicht: