VfL Eintracht Mettingen 1921 e.V.
Home » Handball » Archiv » September 2017 » Ergebnisse vom Wochenende (23./ 24.09.)

25.09.17
Seniorenteams:


Wettringen 5    vs.    Damen        16:17
SC Hörstel      vs.    1. Herren    25:21
SC Hörstel 2    vs.    2. Herren    27:33


Jugendmannschaften weiter auf Erfolgskurs:
TuS Recke1         vs.    WJE               11:16
WJB                vs.    SC Hörstel         9:17
SuS Neuenkirchen   vs.    JSG- MJB          22:14
WJA                vs.    SuS Stadtlohn     29:26
SC Nordwalde       vs.    JSG-MJA           40:30
JSG-MJC            vs.    DJK Coesfeld      26:19



 - Damen entscheiden Auswärtssieg mit dem Schlusspfiff!

Am Samstagnachmittag mussten die Damen des VfL zum zweiten Saisonspiel in Wettringen antreten. Kurz vor Abfahrt meldeten sich zwei Stammspielerinnen aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen ab, sodass die Mannschaft von Markus Nagelmann mit nur 12 Spielerinnen ins Spiel gehen konnte.

In der 1. Halbzeit wurde den Zuschauern kein wirklich schönes Handballspiel geboten. Die Gastgeberinnen starteten mit einem erfolglosen Angriff und auch die Eintracht fand nicht richtig ins Spiel. Erst in der 4. Spielminute gelang den Wettringerinnen die Führung zum 1:0. Im weiteren Spielverlauf taten sich die Spielerinnen des VfL recht schwer. Viele Ballverluste, Unkonzentriertheit und die mangelnde Verwertung von Torchancen machten die ersten 15 Minuten der Partie aus. Die Gastgeberinnen nutzten ihre weiteren Chancen und gingen somit mit 4:0 in Führung. Der VfL konnte sich in dieser Phase des Spiels weiterhin nicht wirklich ins Spiel rein finden. Sie verkürzten zwar auf 4:2, jedoch konnten die Wettringerinnen ihre Spielzüge immer mit einem Tor abschließen. Nach dem 7:3 durch die Wettringerinnen nahm der VfL Coach ein Team-Timeout und versuchte seine Damen zu motivieren. In den letzten 5 Spielminuten der 2. Halbzeit konnte die Eintracht bis zur Pause so auf ein 8:6 verkürzen.

In der Halbzeitpause versuchte M. Nagelmann seine Truppe wieder auf die richtige Spur zu bringen. Dies zeigte Wirkung, denn es folgten zwei Tore in Folge für die Eintracht, sodass es unentschieden stand (8:8). Auch konnte die Torfrau des VfL weitere Angriffe abwehren und somit einen langen Pass nach vorne spielen, der zur ersten Führung des Tages führte (8:9). Die Partie blieb jedoch weiterhin auf Augenhöhe. Vorwärts Wettringen blieb dran und es stand wieder unentschieden (9:9). Über ein 9:10 und 9:11 in der 45. Minuten erspielten sich Eintracht Mettingen einen kleinen Puffer, der jedoch nur von kurzer Dauer war. Die Damen des Vorwärts Wettringen blieben kämpferisch und trafen zum 10:11 und 11:11 in Folge.

Darauf anschließend wurde die Torfrau S.Pannek des VfL Mettingen gewechselt. Der nächste Angriff gehörte den Mettinger Damen, welche ihn zu einem 11:12 verwandelten. Doch schnell antworteten die Gegnerinnen mit einem weiteren Treffer zum 12:12. Die Eintracht zog ihr Tempo an und erkämpfte sich wieder einmal einen Vorsprung von zwei Toren (12:14). Leider konnte die Truppe von Trainer M. Nagelmann ihre Führung nicht halten, denn immer wieder gelangen den Gastgeberinnen die Anschlusstreffer. Somit stand es in der 55. Spielminute wieder unentschieden (14:14). In der 57. Spielminute wurde Vorwärts Wettringen nach einem Angriff ein Siebenmeter zugesprochen. Die Torfrau S. Schulte-Albermann behielt die Nerven und wehrte den Ball sogar zwei Mal ab. Schnell konnte so ein Spielzug nach vorne eingeleitet werden und der VfL lag wieder mit einem Tor vorne (14:15). Doch das Spiel war noch nicht vorbei - die nächsten Abwehrfehler der Eintracht wurden direkt mit einem Gegentreffer bestraft (15:15). Über ein 15:16 und 16:16 wurde es in den letzten 10 Sekunden noch spannend. Die Eintracht war in Ballbesitz und konnte mit viel Glück im Zuge des Schlusspfiffs den ersehnten Siegtreffer durch A. Bibarzew für sich erzielen.

Markus Nagelmann war nach dem eher durchwachsenen Auswärtsspiel sichtlich erleichtert, dass die zwei Punkte heute mit nach Hause genommen werden konnten, denn das Spiel hätte bei dem Verlauf auch anders ausgehen können.

Tore für den VfL Mettingen:
M. Leyschulte (7), A. Bibarzew (5), I. Meyer (3), H. Hettlage (2)

gehaltenen Bälle: S. Pannek (13), S. Schulte-Albermann (4) gehaltene 7 Meter (1)


- Zweite knappe Niederlage für die 1. Herrenmannschaft!

Am vergangenen Sonntag reiste die 1. Herrenmannschaft des VfL Eintracht Mettingen zum SC Hörstel. Im Derby sollten die ersten beiden Punkte der Saison eingefahren werden. Leider schaffte dies die Mannschaft aus dem Tüöttendorf nicht.

Zu Beginn der Partie zeichneten sich vor allem die Mettinger Abwehr und Niklas Büscher im Tor aus, sodass die Gastgeber erst in der 13.Minuten ihr zweites Tor erzielten (2:5). Allerdings hatten die Gäste auch bereits einige gute Möglichkeiten liegen gelassen. Auch in der Folge ließen die Mettinger zahlreiche gute Chancen liegen, jedoch stand ein überragender Niklas Büscher den Hausherren im Weg. Zum Ende der ersten Halbzeit konnte Heimmannschaft noch einmal an die Mettinger näher herankommen (7:8, 25 Min.), die dann jedoch in den letzten fünf Minuten kein Tor zuließen und noch zwei gut herausgespielte Tore erzielten. Zur Halbzeit stand es somit 7:10.

In der Halbzeitpause nahm sich die Eintracht vor zwingender im Angriff zu werden und die herausgespielten Möglichkeiten besser zu nutzen.

Auch in der zweiten Halbzeit bestimmten die Abwehrreihen und die Torhüter das Spiel. Den Gästen gelang es aber nicht im Angriff treffsicherer zu werden. Zudem ließ auch die Abwehrleistung nach, sodass der SC Hörstel in der 38. Minuten ausgleichen konnte (11:11). Bis zur 47.Minute konnte sich keine der beiden Mannschaften mit mehr als einem Tor absetzen, bis der Gastgeber erstmals im Spiel mit zwei Toren in Führung ging (17:15). Diese Führung hatte allerdings nicht lange Bestand, da die Eintracht bereits in der 51. Minuten wieder in Führung ging (17:18). Es bahnten sich spannende letzte 9 Minuten an. Bis zur 57.Minute wechselte die Führung immer wieder hin und her. Dann aber gelang es den Hausherren ihr Spielzüge mehrfach erfolgreich abzuschließen und sich entscheidend in der 59. Minute mit 24:21 abzusetzen. Am Ende stand es dann 25:21 für den SC Hörstel.

Die Mettinger lieferten wieder eine gute Leistung ab. Zum Ende des Spiels fehlte die Kraft, etwas die Konzentration und die Kaltschnäuzigkeit vorm Tor. Im ersten Heimspiel der Saison am 07.10.2017 um 19:30 in der Tüöttenhalle sollen dann die ersten beiden Punkte gegen DJK Grün-Weiß Nottuln eingefahren werden. Mit Nottuln reist der Meister zum Vizemeister der letzten Saison. Es verspricht also ein spannendes Spiel zu werden. Schaut vorbei und feuert die Jungs an!