VfL Eintracht Mettingen 1921 e.V.
Home » Aktuelles » Handball: Corona-Krise erschwert die Planung des Spielbetriebs 2020/21

 
20.04.2020 - Auswirkungen Covid-19-Pandemie - Beendigung Spielbetrieb Handballkreis Münsterland (Quelle https://www.handballkreis-muensterland.de/aktuelles/#c185)

Der Handballkreis Münsterland schließt sich dem Beschluss des Handballverbandes Westfalen an und beendet auf Grundlage der Entscheidungen der Bundes- und Landesregierung zur Covid-19-Pandemie die laufende Meisterschaftssaison. Eine Fortsetzung und eine reguläre Beendigung der Saison 2019/2020 ist unter sportlichen und wirtschaftlichen Gründen nicht mehr möglich.

Im Folgenden findet Ihr die Abschlusstabellen der Senioren- und Jugendmannschaften, mit Stichtag 12.03.2020. Ebenfalls angefügt ist ein Beschluss des Kreisvorstandes mit Erklärungen, Informationen und Auswirkungen auf den Auf- und Abstieg dieser Saison und zur Planung der anstehenden.


 

Weitere Infos – bitte unbedingt beachten:

_______________________________________________________________________________________________
Auszug aus der Pfälzer Handball-Verband:

Saisonstart Ende Oktober:
Pfälzer Handball-Verband legt Rahmen für Saison 2020/21 fest Die Corona-Krise erschwert den Landesverbänden die Planung der kommenden Saison 2020/21. Zurzeit ist noch ungewiss, ob bzw. wann der Spielbetrieb in diesem Jahr noch starten kann. Der Pfälzer Handball-Verband hat sich neben dem Termin für den voraussichtlichen Saisonstart daher gleich
Alternativmodelle überlegt - und eine Variante geschaffen, um die Staffeleinteilung im Jugendbereich ohne Qualifikation vorzunehmen.

Ob eine Qualifikation im Jugendbereich vor Saisonstart möglich sein wird, steht in den Sternen. "Corona gibt uns Stand heute keine Chance auf sportliche Entscheidungen", schreibt Präsident Ulf Meyhöfer im Mitteilungsblatt des Verbandes. "Mit Blick auf die Spielzeit 2020/2021 und die möglichen Rahmenbedingungen müssen wir für die Oberliga RPS und die Ligen im PfHV damit rechnen, keine Jugend-Qualifikation austragen zu können." Daher wird für die Einteilung die Setzliste zu Grunde gelegt. Für die Einstufung einer weiblichen B-Jugend würden zu 80 Prozent die Platzierung der wC-Jugend - wegen der gleichen Jahrgänge - der Vorvorsaison 2018/19 und zu 20 Prozent die Platzierung der wB-Jugend aus der Saison 2019/20 zu Grunde gelegt.
"Wir sind uns bewusst, dass es auch bei Setzlisten zu empfundenen Ungerechtigkeiten und Härtefällen kommt", weiß Meyerhöfer. "Das Vorgehen über Setzlisten ist das Bemühen eine am sportlichen Wettbewerb angelehnte Entscheidungsgrundlage zu schaffen, ersetzt dies aber auf keinen Fall."

Über die Alternativen für die Durchführung der Saison hat sich der Verband ebenfalls Gedanken gemacht - und vier Modelle entworfen: "Sollte der voraussichtliche Saisonbeginn nicht eingehalten werden können, werden Spieltage vom Saisonbeginn nach dem Saisonende ausgetragen", heißt es im Mitteilungsblatt des Verbandes.
Es sei auch möglich, dass eine verkürzte Saison gewertet wird. Ist ein Saisonstart erst im kommenden Jahr möglich, könnte ab 2021 eine einfache Runde gespielt
werden - oder ab Jahresbeginn mit kleineren Staffeln von sechs bis acht Mannschaften eine Vor- und Rückrunde ausgetragen werden.

_________________________________________________________________________________________________________________________________________


Der  VfL Eintracht Mettingen  kann nun bis zum 15 Juli 2020 seine Mannschaftsmeldungen  für den  Jugendspielbetrieb für 20/21  abgeben.
Wann wir tatsächlich mit der Jugendsaison starten können, steht noch nicht fest.


 Wir informieren umgehend sobald spruchreife und finale Staffelstärken etc. vorliegen

.Danke für euer Verständnis.

#Bleibtgesund